Kompetent und innovativ – seit drei Generationen

Die Schreinerei Weiß ist seit über 40 Jahren für ihre Kunden da: Senior-Chef Otto Weiß gründete den Betrieb 1972, damals noch als Nebengewerbe – und legte damit die Basis für ein regionales Erfolgsunternehmen. 

Der Firmengründer überzeugte mit klassischen Tugenden wie Zuverlässigkeit, Fleiß, harter Arbeit, vor allem aber mit der hohen Qualität seiner Möbel. Schon bald konnte er seinen Beruf an den Nagel hängen und sich ganz der Schreinerei widmen. Mit Erfolg übernahm sein Sohn Helmut Weiß den elterlichen Betrieb.  

Helmut Weiß, wie sein Vater gelernter Schreiner, legte 1995 seine Meisterprüfung ab. Dabei zählte er zu den Prüfungsbesten und erhielt den „Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung“ – eine Auszeichnung, die hohes Ansehen in der Wirtschaft genießt.

Unter der Geschäftsführung von Helmut Weiß wuchs der Betrieb weiter: Er stellte die Weichen auf Zukunft, investierte in einen modernen Maschinenpark und ließ 2012 auf über 1.600 m2 eine neue Produktionshalle mit modernen und effizienten Maschinen errichten – optimale Arbeitsbedingungen für die rund 20 Schreiner und Mitarbeiter.

Schon jetzt steht fest: Das Unternehmen bleibt in der Familie. Maximilian Weiß, der Sohn von Helmut, macht gerade seine Schreiner-Ausbildung und wird in den Betrieb einsteigen. Damit arbeiten heute drei Generationen Schreinerei-Fachwissen im Unternehmen. Mehr Kompetenz geht nicht!